AGB

= Allgemeine Geschäftsbedingungen: Meine AGB sind die Zehn Gebote.

"Ich bin der HERR, dein Gott, der dich aus dem Sklavenhaus geführt und die Welt so sehr geliebt hat, daß er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat."

  1. "Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Du sollst dich nicht vor dem Mammon und/oder anderen Göttern niederwerfen und dich nicht verpflichten, ihnen zu dienen. Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott: Bei denen, die mir feind sind, verfolge ich die Schuld der Väter an den Söhnen und an der dritten und vierten Generation; bei denen, die mich lieben und meine Gebote achten, erweise ich Tausenden meine Huld."
  2. "Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn der Herr läßt den nicht ungestraft, der seinen Namen mißbraucht."
  3. "Du sollst den Feiertag heiligen, wie es dir der Herr, dein Gott, zur Pflicht gemacht hat. Sechs Tage darfst du schaffen und jede Arbeit tun. Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht.
  4. "Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, wie es dir der Herr, dein Gott, zur Pflicht gemacht hat, damit du lange lebst und es dir gut geht in dem Land, das der Herr, dein Gott, dir gibt.
  5. "Du sollst nicht morden."
  6. "Du sollst nicht die Ehe brechen."
  7. "Du sollst nicht stehlen."
  8. "Du sollst nichts Falsches gegen deinen Nächsten aussagen."
  9. "Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus."
  10. "Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat."